Corona! Unsere Pfarrei in besonderer Situation

Corona_SF Kirche.001 Kopie<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-wetzikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>295</div><div class='bid' style='display:none;'>4417</div><div class='usr' style='display:none;'>4</div>

Am Abend des 16. März hat der Bundesrat die «ausserordentliche Lage» ausgerufen und die Massnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des «Corona-Virus» verschärft. Die Massnahmen betreffen auch unsere Pfarrei und dauern voraussichtlich bis am 19. April 2020.
Maria Golini,
Das Wichtigste in Kürze:
  • Es werden in der Pfarrei Wetzikon-Seegräben keine öffentlichen Gottesdienste gefeiert.
  • Vorläufig kann keine Beichtgelegenheit angeboten werden.
  • Die St.-Franziskus- und Heilig-Geist-Kirche sind weiterhin für das persönliche Gebet geöffnet.


Eine Herausforderung für uns alle
Die vom Bundesrat ausgerufene «ausserordentliche Lage» in unserem Land beeinträchtigt das geistliche Leben massiv. Wir sind uns bewusst, dass mit dem Verzicht auf die öffentliche Feier der Eucharistie viele Menschen im Zentrum ihres Glaubensvollzugs getroffen werden. Wir sind aber dankbar, dass wir unsere Kirchen weiterhin für das private Gebet offenhalten können. Wir Priester werden die tägliche Hl. Messe weiterhin feiern. Zum Heil und Segen des Landes und der Welt.

Vorerst keine Beichtmöglichkeit
Das Beichtangebot muss vorerst gänzlich eingestellt werden, allerdings hoffen wir, dass wir diesbezüglich auf unserer Webseite schon bald eine eingeschränkte Möglichkeit bekannt geben können. Die Absprache unserer seelsorgerlichen Tätigkeiten mit den kantonalen Verantwortungsträgern ist uns wichtig.

Möglichkeit zum digitalen Gottesdienstbesuch
Verschiedene Gottesdienste können online im Internet gefeiert werden.

» missio.at jeweils um 12 Uhr mit Pater Karl Wallner

» ewtn katholisches TV.de

» katholisch.de

Bibeltexte

» Bibeltexte der täglichen Eucharistiefeier

Zudem bitten wir Sie, beim Läuten der Kirchenglocken um 11 Uhr und 20 Uhr den «Engel des Herrn» zu beten.

Das Sekretariat und die Seelsorger bleiben für Sie erreichbar.
Bereitgestellt: 18.03.2020     Besuche: 12 heute, 653 Monat
 
  aktualisiert mit kirchenweb.ch